Steve Baker Bio

Steve Baker gehört zu den bedeutendsten Harpspieler unserer Zeit und ist aus der heutigen Mundharmonika Szene nicht wegzudenken. In London aufgewachsen, lebt er seit Ende der 70er Jahre in Deutschland. Seit 1975 spielt er das Instrument als Vollprofi und wurde neulich von Detlev Hoegen, Chef vom angesehenen Label CrossCut Records,  zu den "Top 10" der Harpstilisten weltweit gezählt. Mit ausgefeilten und rhythmisch geprägten Melodiebögen vermittelt seine ausdrucksvolle und lyrische Spielweise eine bemerkenswerte emotionale Intensität. Nicht zuletzt deshalb gilt Steve als einer der Erneuerer dieses Instruments in Europa und als einer der führenden Exponenten weltweit. Sein unverwechselbarer Stil verbindet Elemente aus der Blues-Tradition mit Country, Folk, Funk, Soul und Jazz zu einer eigenwillige und aufregende Mischung, die gewöhnliche stilistische Grenzen sprengt.

"Wenn Steve Baker spielt, ich höre zu! Er ist mein Lieblingsharpspieler in Europa und eines der kraftvollsten, emotionell ergreifendsten Spieler, den ich jemals gehört habe. Dazu hat er einen fantastischen Ton. Er spielt sowohl lyrisch und ruhig, als auch rockig und bissig und erzeugt dabei eine kreative Spannung, die mich fasziniert.“  -  Joe Filisko

In den letzten Jahren war Steve Baker häufig mit BluesCulture zu sehen, ein aufregendes Trio um die deutsche Blueslegende Abi Wallenstein, mit dem Steve insgesamt 6 CDs veröffentlicht hat. Bis zu dessen frühem Tod im Herbst 2005 war Steve regelmässiger Duopartner des Ausnahmegitarristen und Songschreibers Chris Jones. Jones und Baker veröffentlichten vier hochgelobte gemeinsame CDs auf Acoustic Music Records und tourten nicht nur in Westeuropa, sondern auch in Australien, Russland und den USA.

Steves neuestes Projekt ist eine Kollaboration mit dem kanadischen Gitarrenzauberer, Komponisten und Sänger Dave Goodman. Ihre erste gemeinsame CD „The Wine Dark Sea“ erschien September 2012 auf Acoustic Music Records. Im Trio mit dem Schlagzeuger Oliver Spanuth spielt die Dave Goodman Band nun regelmäßig live, ihre aufregende Konzertauftritte wurden mit begeisterter Kritiken quittiert.

Als Studiomusiker hat Steve Baker bei hunderten von Aufnahmen für die verschiedensten Künstler mitgewirkt und ist auf zahlreichen CD-Produktionen für Künstler so verschieden wie Klaus Doldinger, Dieter Bohlen, Irmin Schmidt, Brixton Boogie u.v.m., sowie in Film- und TV-Produktionen vertreten. Er spielte auf dem Soundtrack zum Kultfilm „Soul Kitchen“ vom Fatih Akin und war auch auf dem NDR Tatort mit Manfred Krug und Charles Brauer zu hören. Zuletzt spielte auf die neuesten CD-Veröffentlichungen von Stoppok, Achim Reichel und Hannes Wader, sowie der Berliner Band Wake Woods.

Seit 1987 arbeitet er als Berater eng mit dem weltweit führenden Mundharmonika-Hersteller HOHNER zusammen und hat u.a. mehrere erfolgreiche Modelle für die Firma mitentwickelt, zuletzt die Marine Band Deluxe, Marine Band Crossover und Marine Band Thunderbird.

Steve ist außerdem ein angesehener Fachbuchautor und hat mehrere Lehrwerke für Mundharmonika verfasst, darunter das 1990 erstmals veröffentlichte Kultbuch "The Harp Handbook" (Bosworth/Music Sales), das mittlerweile als Standardwerk für die diatonische Harp gilt und als „Bibel der Mundharmonikaspieler“ bezeichnet wurde. Zwischen 2000 und 2007 veröffentlichte er die 3 Bänder seiner Buch/CD Reihe "Blues Harmonica Playalongs", hochwertiges Übungsmaterial für fortgeschrittene Harpspieler und andere Instrumentalisten, die auf starke internationale Resonanz stiessen. Er verfasste auch das erfolgreiche Buch/CD Package für Anfänger, „Step by Step“, das mittlerweile in 5 Sprachen erschienen ist.

Neben diesen vielfältigen Aktivitäten gibt Steve auch häufig Workshops bei Fachhändlern und ist eine der Aktivsten im Bereich der Mundharmonika-Ausbildung. Im Jahr 2000 präsentierte er den ersten Kurs für Mundharmonika bei den renommierten Schorndorfer Gitarrentage. Trotz anfänglicher Skepsis seitens der Organisatoren wurde seine Klasse als erste ausgebucht, was den Weg für regelmässige Mundharmonikakurse bei dieser Veranstaltung ebnete. 2003 rief Steve die Harmonica Masters Workshops in Trossingen ins Leben; die große Publikumsresonanz führte zu regelmäßigen Fortsetzungen, 2015 fand das Event mit großem Erfolg zum 10. Mal statt. Die Harmonica Masters werden mittlerweile als die Nr.1 Bildungsveranstaltung für Blues Mundharmonika in Europa angesehen. Im Sommer 2009 gründete Steve zusammen mit dem französischen Journalisten Robert Koch die „European Music Workshops“, um einen musikalischen Bildungsurlaub im Elsass mit Kurse für Mundharmonika, Gitarre, Cajon und Gesang anzubieten. Dieses Event findet 2016 zum 8. Mal statt und hat zahlreiche treue Anhänger gefunden:
http://www.european-music-workshops.com

Nur wenige Musiker schaffen es, von der Mundharmonika leben zu können. Noch weniger konnten eine solche einflußreiche Rolle in der Entwicklung ihres Instrumenten spielen. Ohne Zweifel gehört Steve Baker dazu.